English summary: Whereas the first volume on the National-Socialist Moment in the German Kulturwissenschaften (Interdisciplinary Humanities) addresses the issue of the Academic Disciplines, Milieus and Careers, the present and last one deals with the notions, models of explanation used and the disputes about scholarly paradigms arising in the context of the German Kulturwissenschaften before and after 1933 and asks to what extent they may have helped establish national-socialism. German description: Im Fruhjahr 2004 erschien der erste, stark beachtete Band dieser Dokumentation zu Vernetzungen und Verflechtungen der Kulturwissenschaften mit dem Nationalsozialismus. Der zweite, abschliessende Band befasst sich mit Leitbegriffen, Deutungsmustern, Paradigmenkampfen und den wissenschaftlichen Auswirkungen von Exilerfahrungen. Er enthalt Beitrage uber Hans Baron, Ernst Cassirer, Bernhard Groethuysen, Ernst H. Kantorowicz, Golo Mann, Helmuth Plessner, Gerhard Ritter, Carl Schmitt und Paul Tillich; uber die Leitbegriffe und Deutungsmuster von der Vorherrschaft der deutschen Musik, von Volksgesundheit und Ordnung sowie uber Plato und die Sophisten; uber die Paradigmenkampfe gegen die so genannten Neukantianer und uber die Auseinandersetzungen zum Thema Bildung versus Ertuchtigung; uber Institutionen im Exil wie die New School of Social Research in New York und die Hebraische Universitat in Jerusalem.

Suchen Sie das Buch Nationalsozialismus in den Kulturwissenschaften? Dieses Buch ist leider nicht mehr erhältlich. Wir haben jedoch eine PDF-Version dieses Buches gefunden. Sie können die PDF-Version kostenlos herunterladen, indem Sie unten auf den Download-Link klicken. Achtung, Registrierung möglicherweise erforderlich.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link